1. Einführung

  2. § 1

    1. Das Handels- und Dienstleistungsunternehmen Pro-Natural Sp. z o.o. [GmbH] ist Eigentümer der Wohnungen in Gebäuden, die das Eigentum / Miteigentum der Gesellschaft darstellen.
    2. Das Verzeichnis der Wohnungen, von denen oben die Rede ist, befindet sich auf der Webseite www.ekskluzywnenoclegi.pl
  3. Allgemeine Grundsätze

  4. § 2

    1. Das Handels- und Dienstleistungsunternehmen Pro-Natural Sp. z o.o. bietet Wohnungen, von denen im § 1 Absatz 2 die Rede ist, die ausschließlich für Wohnzwecke vermietet werden. Die Ausstattung der Wohnung ist in der Anlage Nr. 1 zum Mietvertrag enthalten.
    2. Zum Abschluss des Vertrages zwischen der Gesellschaft und dem Mieter kommt es durch die Buchung der im § 1 Absatz 2 genannten Wohnung und durch die Überweisung aufs Konto der Gesellschaft einer Anzahlung auf die der Gesellschaft zustehende Entlohnung für die Nutzung der Wohnung durch den Mieter. Wenn aus den von der Gesellschaft unabhängigen Gründen die Zurverfügungstellung dem Mieter der in der Buchung bezeichneten Wohnung in der als Beginn des Mietverhältnisses genannten Frist nicht möglich ist, ist die Gesellschaft verpflichtet, dem Mieter eine andere gleichwertige Wohnung zu sichern, und wenn es nicht möglich war oder wenn der Mieter keine Zustimmung für die Ersatzwohnung erteilt hat, dann wird die Gesellschaft dem Mieter die ganze geleistete Anzahlung oder den ganzen bereits bezahlten Preis zurückerstatten.
    3. Vor dem Abschluss des Vertrages reicht die Gesellschaft dem Mieter das vorliegende Reglement ein, und im Falle, wenn zum Abschluss des Vertrages infolge der auf elektronischem Wege abgegebenen Erklärung kommt, dann wird das Reglement dem Mieter in einer Weise zugestellt, damit er es im ordentlichen Geschäftsgang aufbewahren und nutzen kann.
    4. Der Mieter kann vom geschlossenen Vertrag durch Annullierung der Buchung per E-Mail oder Telefon zurücktreten. Im Falle, wenn die Buchung sieben Tage vor Beginn der Miete annulliert wird, wird die geleistete Anzahlung in voller Höhe zurückgezahlt. Im Falle, wenn die Buchung in einer Frist von weniger als sieben Tage vor Mietbeginn annulliert wird, wird die geleistete Anzahlung nicht zurückerstattet.
    5. Das Angebot der Gesellschaft umfasst nicht die Verpflegung und den Transport zur Wohnung, jedoch auf ausdrücklichen Wunsch des Mieters, mit seiner Zustimmung und auf seine Kosten ist es möglich, Transportmittel, Catering und andere Dienstleistungen nach Wunsch des Kunden in Anspruch zu nehmen.
  5. Allgemeine Grundsätze

  6. § 3

    1. Der Mieter ist verpflichtet, den übrigen Preis für die Nutzung der Wohnung spätestens am Tag der Anmeldung in der Wohnung zu zahlen. Der Preis umfasst die Kosten für Miete, Zentralheizung, Versorgung und Verbrauch der Elektroenergie, Wasser und Abwasser sowie Nutzung von Parkplatz, Internet, TV.
    2. Die Übergabe der Wohnung an den Mieter und der Mietbeginn erfolgt an dem in der Buchung bezeichneten Tag, der als Datum des Mietbeginns gilt, indem dem Mieter von einem bevollmächtigten Mitarbeiter der Gesellschaft die Schlüssel zu der Wohnung eingereicht werden. Die Gesellschaft kann es verweigern, die Schlüssel zu der Wohnung herauszugeben, wenn der Mieter kein Identitätsausweis zur Bestätigung seiner Identität besitzt, unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen steht, oder sich aggressiv verhält.
    3. Die Miete endet den dem in der Buchung angegebenen Tag, der als Datum der Mietbeendigung gilt. Der Mieter ist verpflichtet, spätestens bis 12.00 Uhr am diesem Tag dem bevollmächtigten Mitarbeiter der Gesellschaft die Schlüssel zur Wohnung zu überreichen. Die Abnahme der Wohnung erfolgt nach der Prüfung der Wohnung durch die Gesellschaft.
  7. Schlussbestimmung.

  8. § 4

    1. Die Gesellschaft haftet nicht für Schäden oder Verlust von Gegenständen, die in der Wohnung zurückgelassen werden und die das Eigentum des Mieters darstellen.
    2. Der Mieter haftet für Schäden an der Wohnung, Beschädigung und Verlust von Sachen und Gegenständen, die das Eigentum der Gesellschaft darstellen und die sich in der Wohnung befinden, sowie für Verlust der vom bevollmächtigten Mitarbeiter der Gesellschaft erhaltenen Schlüssel zu der Wohnung.
    3. Es ist streng verboten, in der den Mietgegenstand darstellenden Wohnung jegliche Veranstaltungen, darunter jegliche Gelegenheitsveranstaltungen zu organisieren. Im Falle der Verletzung dieses Verbots kann der Vertrag durch die Gesellschaft fristlos gekündigt werden und der Mieter ist verpflichtet, eine Vertragsstrafe in Höhe von 1500,00 PLN zu bezahlen, es sei denn, dass die Gesellschaft ihre schriftliche Einwilligung erteilt.
    4. Der Mieter ist verpflichtet, die Nachtruhe einzuhalten, die zwischen 2200 Uhr und 600 Uhr dauert.